Die Musik des Barock und ihre Regeln

 45,38

AL 25948

Verfügbar bei Nachlieferung

(Listenpreis: € 41,60)
Artikelnummer: 63648 Kategorie:

Beschreibung

nach Bach, Brossard, Couperin, Hotteterre, Monteclair, Quntz, Rameau-d Alembert, Rousseau u.a.

INHALT:
Der Vierertakt
Der Zweiertakt
Der Dreiertakt
Lektion über alle Taktarten (Monteclair)
Artikulationspausen
Gestoßene Noten
Bindungen
Ganz vorgeschriebene Bindebögen
Teilweise oder gar nicht vorgeschriebene Bindebögen: muß man sie hinzufügen
Inegale Noten
Verschiedene Grade der Inegalite
Umgekehrte Inegalite (Lombardischer Rhythmus)
Schema der inegalen Notenwerte in den Haupttaktarten, nach Cäjon und Hotteterre
Ausnahmen von der Inegalite
Überpunktierte Noten
verschiedene Fälle von überpunktierten Noten
Ausnahmen von der Regel der Überpunktierung
Das Rubato

Accent – Chüte – Coulade – Coule (Vorhalt von oben) – Flattement (Fingervibrato) – Pince (Schneller) – Port de voix (Vorhalt von unten) – Son enf! (Messa di voce) – Tour de gosier (Doppelschlag) – Vibrato

Zwei von ihren Komponisten verzierte Stücke

Diminutionen bei den Franzosen
Diminutionen bei den Deutschen Diminutionen bei den Italienern
Die freie Kadenz

Klassifizierung der Satztypen nach Marpurg
Klassifizierung der Satztypen nach Quantz, mit Metronomangaben
Charakter der verschiedenen Satztypen nach Brossard und Rousseau

mit verfügbaren Metronomangaben, in alphabetischer Reihenfolge

Allemande – Arie – Ariette – Bourree – Branle – Canaries – Chaconne – Contredanse – Cotillon – Courante – Entröe – Forlane – Furie – Gaillarde – Gavotte – Gigue – Loure – Marche – Menuett – Musette – Ouvertüre – Passacaille – Passepied – Pastorelle – Pavane – Polonaise – Prelude – Rigaudon – Rondeau – Saltarello – Sarabande – Sicilienne – Tambourin – Villanelle


Zurück