Fingerpicking Guitar, CD

 15,20

AMA 610177

1 vorrätig (kann nachbestellt werden)

(Listenpreis: € 28,10)
Artikelnummer: 64447 Kategorie:

Beschreibung

VORWORT:
Dieses Buch ist für Anfänger und Fortgeschrittene. Das klingt vielleicht wie ein Widerspruch. Denn ein Anfängerbuch ist dem Fortgeschrittenen normalerweise zu langweilig und bietet für ihn nichts Neues; dem Anfänger dagegen ist ein Buch für Fortgeschrittene zu schwer. Also was tun? Ich hatte mir einen Kurs für „alle“ zum Ziel gesetzt. Aber die Problematik, Schüler mit unterschiedlichen Kenntnissen unter einen Hut zu bringen, d.h. allen Ansprüchen den hohen wie den niedrigen gerecht zu werden, ist für mich nicht neu, in Gitarrenkursen grösserer Teilnehmerzahl ist dieses Problem alltäglich. Wie ich dieses Problem in der Praxis immer wieder löse, zeigt dieser Gitarrenkurs.

Das Buch ist so aufgebaut, dass man auch ohne Vorkenntnisse in kleinen Lernschritten die Fingerpicking-Technik erlernen und bis zum virtuosen Gitarrenspiel verfeinern kann. Wer schon Grundkenntnisse im Fingerpicking hat, für den bietet das Buch viele Licks und Picking-Patterns, mit dem er sein Gitarrenspiel ausdrucksstärker machen kann.

Über eine Zusammenstellung von festen Zupfmustern, Licks und Turnarounds in der Liedbegleitung werden wir schrittweise zum Solospiel geführt. Jedes Kapitel beinhaltet neben den Übungen auch komplette, bühnenreife Arrangements mit steigendem Schwierigkeitsgrad. So kannst du dir nach und nach ein eigenes Repertoire aufbauen.

Der Lehrgang ist in zwei grosse Einheiten eingeteilt: Traditional Picking und Modern Picking. Das traditionelle Picking ist besonders gut geeignet für den Einstieg in diese Spieltechnik und ist die Grundlage, auf der das zeitgemässe Picking aufbaut. Mit Folk, Blues und Ragtime Picking in traditioneller Weise erreichst du die Fähigkeiten für das Modern Picking.

Hier zeige ich neben dem reinen Picking auch noch viele Möglichkeiten das Klangspektrum deiner Gitarre zu erweitern. Akkorderweiterungen, Open Tunings, Bottleneck und Steelbar Picking wirst du kennenlernen.
Die Fingerpicking-Technik ist zwar eine Domäne der Akustikgitarre, aber viele E-Gitarristen haben die Technik schon lange für sich entdeckt. Eric Clapton, Johnny Winter, Jeff Beck, Mark Knopfler und andere. Da die E-Gitarristen gerne mit elektronischen Effekten den Gitarrenklang verändern, habe ich in diesem Schlusskapitel mit Echo-Delay und Tremolo-Effekten gespielt.

Ich denke, dass ich so viele Gebiete der Fingerpicking-Technik zeige, dass jeder etwas Interessantes findet, um sich weiter zu entwickeln. Alles soll dir viel Freude beim Üben und Spielen bringen. Geniesse alles, was du neu hörst und spielst. Setz dich nicht unter Druck, denn der Weg zum Ziel soll schon Spass machen.
Dieter Szametat


Zurück